Hundegeschirr – Die gesundheitlichen Vorteile

Die Frage, ob für einen Hund ein Halsband oder ein Geschirr verwendet werden sollte ist aufgrund der heutigen Erkenntnisse eindeutig zu beantworten. Experten sind sich darüber einig, dass das Führen am Halsband der Gesundheit des Tieres schadet.

Die Wirbelsäule des Hundes ist genauso empfindlich wie die des Menschen. Insbesondere der Halswirbelbereich wird beim Führen des Hundes am Halsband erheblich strapaziert. Häufiges und ruckartiges Zurückziehen übt einen starken Druck auf die Wirbelsäule und die Bandscheiben aus. Mit der Zeit können chronische Schmerzen entstehen, die für den Hund äußerst unangenehm sind und zu aggressivem Verhalten führen können. Zudem wird durch das Ziehen der Kehlkopf schmerzhaft belastet. Diese Belastung kann Husten und Röcheln verursachen, was sich unter Umständen manifestiert. In Studien wurde festgestellt, dass der Druck langfristig sogar einen erhöhten Augeninnendruck zur Folge haben kann. Hunde, die aufgrund ihrer Rasse zum zur Entwicklung eines Glaukoms (grüner Star) neigen, sind dadurch besonders gefährdet.

Auch was das Verhalten des Hundes betrifft, ist das Führen am Halsband mit einigen Nachteilen verbunden. Der Hund wird was seine Körpersprache betrifft unnatürlich gelenkt. Er hebt automatisch den Kopf, sobald an der Leine gezogen wird. Die Körperhaltung kann womöglich für einen anderen Hund bedrohlich erscheinen und zu einer entsprechenden Reaktion führen. Abgesehen davon, ist der Halsbereich des Hundes für weitere Verhaltensweisen wichtig. Häufig fordert der Hund einen anderen über die Stimulation der Halsseite zum Spielen auf. Überdies dient das Zeigen des Kehlkopfes als Zeichen von Unterwürfigkeit. Werden nun diese für das Sozialverhalten des Hundes wichtigen Körperregionen permanent durch das Führen am Halsband über stimuliert, sinkt die Sensibilität der betreffenden Körperstellen und das Sozialverhalten wird infolgedessen negativ beeinflusst. Im Gegensatz dazu, wird beim Führen mit dem Hundegeschirr der Nacken- und Halsbereich in keiner Weise belastet oder geschädigt. Der Druck wird gleichmäßig über den gesamten Brustbereich verteilt. Auch was die Sicherheit anbelangt, ist ein Geschirr von Vorteil. Der Hund hat keine Möglichkeit sich aus dem Geschirr zu winden. Zudem bietet es dem Menschen mehr Fläche zum Greifen, falls der Hund z.B. in einer Gefahrensituation hochgenommen werden muss. Gerade bei jungen Hunden ist ein schneller, sicherer Griff des Öfteren erforderlich.

Beim Kauf eines Geschirrs sollte darauf geachtet werden, dass das Material flexibel ist, damit keine Reibung an der empfindlichen Haut des Hundes entsteht.
Zwei stabile Schnallen auf dem Rücken erleichtern das Anlegen, da der Hund seine Beine nicht rein bzw. raus heben muss. Das Geschirr sollte so verstellbar sein, dass es individuell an den Körper des Hundes angepasst werden kann.