Hundegeschirr für Welpen

Hundegeschirr für WelpenGerade kleine Hundewelpen sollten beim Gassi gehen sicher geschützt sein. Sie sollten in keinem Falle die Möglichkeit haben aus dem Halsband oder dem Hundegeschirr entwischen zu können. Dabei geht es vor allem um die Gesundheit des Welpen. Diese sind verspielt, toben und rennen gerne umher. Nutzt man ein Halsband zur Sicherung des Welpen, so ist es möglich, dass durch diese Aktivität ein großer Druck auf den Hals ausgeübt wird. Doch gerade der Hals ist eine Region, die sehr empfindlich ist und keinem großen Druck ausgesetzt werden sollte. Sollte dies doch zu oft geschehen, können Kehlkopfentzündungen, chronisches Röcheln, Husten oder auch Halswirbelerkrankungen die Folge sein. Aus diesem Grunde ist eine gute Alternative zum Halsband das Hundegeschirr. Dieses schon nicht nur die Halswirbelsäule, sondern ebenso die Halsmuskulatur. Der Druck auf den Hals entfällt und der Welpe kann sich freier Bewegen. Jedoch gibt es auch beim Welpengeschirr einiges beachtet werden. Sehr wichtig ist, dass dieses perfekt an den Hund angepasst ist. Ein Hundegeschirr Vergleich kann hier sehr hilfreich sein. Natürlich muss die Größe des Geschirrs passend sein für die Größe des Hundes. Außerdem sollte das ideale Geschirr einen Rückensteg haben, der sehr lange ist. Ebenso sollten zwei Schnallen auf dem Rücken angebracht sein. Die Länge sollte, wenn möglich, im Brustbereich einstellbar sein. Doch auch das Material, aus dem das Geschirr besteht, ist ein wichtiger Faktor. So sollte dies anpassungsfähig und recht weich sein. Dadurch wird dich der Hund nicht zu eingeengt fühlen.

Karlie Teeny Weeny

Karlie Teeny Weeny

  • Soft
  • Welpengeschirr
  • 41 gr

ZUM SHOP

Hundegeschirr für Welpen

Vor dem Kauf eines solchen Geschirrs sollte in jedem Falle ein Hundegeschirr Vergleich durchgeführt werden. In vielen Fachmärkten ist dies vor Ort möglich. Natürlich kann ein Welpe sowohl an ein Hundehalsband als auch an ein Welpen-Geschirr gewöhnt werden, jedoch ist ein Geschirr bei der Aktivität und der Verspieltheit eines kleinen Welpen vorteilhafter, da das Verletzungsrisiko hier geringer ist. Erhält der Hund jedoch eine gute Erziehung und hört auf das Wort von Herrchen oder Frauchen, so kann auch das Gassi gehen mit einem Halsband problemlos vonstattengehen. Selbstverständlich spielt auch der Charakter eines jeden Hundes eine große Rolle, für welche Sicherung man sich entscheidet. Aus diesem Grunde hier noch eine kleine Zusammenfassung über die Vorteile und ebenso die Nachteile der unterschiedlichen Sicherungen. Sitzt das Brustgeschirr gut, so entfällt hier der Druck auf den Hals, die Luftröhre und den Kehlkopf. Durch einen angebrachten Rückensteg besteht eine größere Sicherung des Hundes, was zu einer höheren Verkehrssicherheit führt. Auch das Befreien aus dem Geschirr ist nicht so einfach für den Welpen. Hat ein Hund das Geschirr dauerhaft an, so kann es eventuell zu einem Abbrechen der Haare des Welpen kommen, wird es allerdings nur zu dem Spaziergängen getragen, so dürfte dies nicht der Fall sein. Natürlich sollte auf die Verwendung eines Geschirrs auch verzichtet werden, wenn der Welpe im Bereich der Auflagefläche Erkrankungen oder Verletzungen bestehen. Doch ein Hundehalsband kann ebenfalls Vorteile haben. So besteht beispielsweise eine einfachere Handhabung für den Hundehalter. Eventuell kann auch ein Optischer Grund zur Verwendung eines Halsbandes führen. Sehr ängstliche Welpen oder Welpen, die sich leicht aus den Sicherungen herauswinden können, können eine zeitlang mit beiden Sicherungen gesichert werden. Dies dient vor allem zum Schutz des kleinen Welpen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen